Rufen Sie uns gerne an: 0951 - 917 007 40

FAQ

/FAQ
FAQ 2017-04-06T14:30:24+00:00
Wie erteile ich einen Auftrag? 2017-07-27T11:00:06+00:00

Ihren Auftrag nehmen wir gerne in schriftlicher Form (Mail, Fax oder Brief) entgegen.
Wir benötigen von Ihnen grundsätzlich die folgenden Basisangaben:

  • vollständige Rechnungsadresse
  • vollständige Lieferanschrift, soweit von Rechnungsadresse abweichend
  • ACHTUNG: Bitte geben Sie Lieferadresse(n)/bzw. evtl. Lieferaufteilungen unbedingt bereits bei Auftragserteilung an! Nachträgliche Änderungen können unter Umständen leider nicht berücksichtigt werden.
  • detaillierte Auftragsbeschreibung mit Angabe der Bestellmenge, konkrete Ausführung von Drucksachen und Verpackungen, sonstige Bearbeitungen, sowie weitere wichtige Informationen
  • Falls Ihnen ein schriftliches Angebot von uns vorliegt, können Sie gerne darauf Bezug nehmen.
  • Terminvereinbarungen bzw. Ihren Wunschtermin für die Lieferung

Zur Erleichterung stellen wir Ihnen gerne unser Bestellformular zur Verfügung. Füllen Sie dies bitte einfach aus und senden Sie es uns per Mail, Fax oder Post zu!

Welche Unterlagen werden benötigt? 2017-07-27T11:01:52+00:00

Damit wir Ihren Auftrag bearbeiten können, senden Sie uns bitte zu:

  • Ihren schriftlichen Auftrag – siehe oben
  • Ihr kopierfähiges Master oder Image gemäß unseren Vorgaben
  • Ihre Druckdateien für Labeldruck und andere Drucksachen gemäß unseren Spezifikationen und Vorgaben in unserer Checkliste
  • Ihre Erklärung bzgl. Urheberrechte – siehe Seite 2 und Seite 3 unseres Bestellformulars
  • bei Audio-Inhalten jeglicher Art (z.B. Musik-CDs, Hörbücher usw.) benötigen wir grundsätzlich die Auslieferungsgenehmigung der GEMA bzw. der für Sie zuständigen Verwertungsgesellschaft (z.B. ist in Österreich die AUME und in der Schweiz die SUISA zuständig)
An welche Anschrift muss ich meine Unterlagen senden? 2014-04-07T14:28:44+00:00

CMS Compact Media Service GmbH
Rotensteinstraße 1
96050 Bamberg
Deutschland

Kann ich eine Lieferaufteilung veranlassen? 2014-04-07T14:29:20+00:00

JA, Lieferanschriften und Teilmengen teilen Sie uns bitte schriftlich bei Auftragserteilung mit!
Anfallende Mehrkosten für den Versand teilen wir Ihnen mit.

Liefern Sie auch z.B. nach Österreich oder in die Schweiz? 2014-03-31T13:01:51+00:00

JA, selbstverständlich liefern wir Ihre Ware auch WELTWEIT aus.
Für die Ermittlung der Versandkosten teilen Sie uns bitte die Lieferadresse(n) und ggf. die Versandart (Normal- oder Expresslieferung) mit.

Wie versenden Sie? 2014-04-07T14:30:11+00:00

Wir arbeiten mit verschiedenen Versanddienstleistern. Je nach Zielort, Volumen und Dringlichkeit Ihrer Sendung wählen wir die passende Versandart aus. In der Regel versenden wir mit DHL, UPS, TOF, DPD oder verschiedenen Speditionen.

Werde ich vor Zustellung der Ware benachrichtigt? 2014-04-07T14:30:39+00:00

NEIN, wir und unsere Versanddienstleister setzen grundsätzlich voraus, dass an Ihrer Lieferadresse jemand durchgängig anzutreffen ist, der die Ware entgegen nimmt. Eine Lieferavisierung erfolgt nicht.

Prüfen Sie mein Master vor der Produktion? 2014-04-07T14:31:32+00:00

JA, wir prüfen Ihr Master auf Kopierfähigkeit, nicht aber auf Inhalt, Sachlichkeit, Schreibfehler, Programmierung, korrekte Lauffähigkeit…

Archivieren Sie mein Master? 2014-03-07T15:22:19+00:00

JA, wir archivieren wir eine Referenzkopie aus der Produktion.

Benötigen Sie bei einer unveränderten Nachproduktion ein neues Master? 2014-03-07T15:24:02+00:00

NEIN, für eine unveränderte Nachproduktion können wir die Referenzkopie verwenden.

Wie kann ich Ihnen mein Master zukommen lassen? 2017-07-27T11:02:41+00:00

Sie können uns Ihr Master auf dem Postweg an unsere Postanschrift senden:

  • per Brief- /Paketpost oder mit anderen Versanddienstleistern.
    Bitte senden Sie uns keine Einschreiben!
  • Legen Sie Ihrem Master bitte ein Auftragsschreiben bei, gerne auch unser ausgefülltes Bestellformular!
  • Bitte beschriften Sie das Master eindeutig mit Kundenname, Titel und, soweit Ihnen diese vorliegen, mit Kundennummer und unserer Auftragsnummer!
  • Verpacken Sie das Master bitte sicher für den Versand!

Sie können uns Ihr Master auch als Image zukommen lassen:

  • ausschließlich über FTP-Server, gerne stellen wir Ihnen hier einen Zugang zur Verfügung
Kann ich mein Master persönlich bei Ihnen abgeben? 2014-03-07T15:31:03+00:00

JA, wir bitten vorher um Terminvereinbarung und um Verständnis, dass eine Prüfung in der Regel nicht sofort während Ihrer Anwesenheit erfolgen kann.

Benötige ich für das Master einen speziellen Rohling? 2014-03-07T15:52:23+00:00
  • NEIN, Sie können für Ihr Master jeden Rohling verwenden, der von Ihrem Brennlaufwerk akzeptiert und fehlerfrei gebrannt wird.
  • Achten Sie darauf, dass der Rohling sauber und unverkratzt ist und in einer Schutzhülle verpackt wird.
  • TIPP: Für gute Brennergebnisse empfehlen wir, eine möglichst niedrige Brenngeschwindigkeit zu wählen.
Kann ich Ihnen mein Master per Mail zukommen lassen? 2014-03-07T15:53:05+00:00

NEIN. Die Datenmenge ist in der Regel für eine Übertragung per Mail zu groß. Es kommt hier meist zum Abbruch der Datenübertragung, da viele Provider größere Datenmengen in Mails nicht unterstützen.

Kann ich Ihnen mein Master per Datenübertragung zukommen lassen? 2017-07-27T11:10:58+00:00
  • JA, Sie können uns gerne Ihr „Master“ online als Image zur Verfügung stellen.
  • für den BRENNSERVICE:
    CD-ROM: ISO9660-Image (*.iso) oder Nero-Image (*.nrg)
    Audio-CD: Nero-Image (*.nrg), BIN/CUE-Image oder DDP-Image
    CD Extra: Nero-Image (*.nrg) oder DDP-Image
    DVD-ROM: ISO9660-Image (*.iso) oder Nero-Image (*.nrg)
    Video-DVD: ISO9660-Image (*.iso) oder Nero-Image (*.nrg)
  • für die PRESSUNG:
    CD-ROM: 
    ISO9660-Image (*.iso) oder DDP-Image
    Audio-CD: DDP-Image oder BIN/CUE-Image
    DVD-ROM: ISO9660-Image (*.iso) oder DDP-Image
    Video-DVD: DDP-Image (empfohlen) oder ISO9660-Image (*.iso)
  • für die USB-Stick-Datenaufspielung:
    ISO9660-Image (*.iso)
  • Images bitte immer mit MD5-Prüfsumme zusammen in einem ZIP- oder RAR-Archiv auf einem FTP-Server zum Download zur Verfügung stellen! Bei Datenübertragungen ohne zugehörige MD5-Prüfsumme übernehmen wir keine Haftung für eine korrekt erfolgte Datenübermittlung.
  • Dies ist kostenfrei für CD-/oder DVD-Pressung, beim Brennservice erlauben wir uns, eine Unkostenpauschale für den zusätzlichen Arbeitsaufwand zu berechnen.
  • TIPP: Brennen Sie vom erstellten Image ein Kontrollmaster und prüfen Sie dieses!
  • Wir weisen darauf hin, dass bei Image-Dateien keine weiteren Kontrollen durch uns erfolgen.
  • unsere Checkliste für Sie
Wie erstelle ich eine Image-Datei? 2014-03-07T16:41:57+00:00

Bitte ziehen Sie die Hilfe-Funktion Ihres Brennprogramms zu Rate.

Wie erstelle ich eine MD5-Prüfsumme? 2014-03-07T16:42:53+00:00
  • Manche FTP-Programme bieten eine Funktion zur MD5-Prüfsummenerstellung an.
  • Im Internet finden Sie eine Auswahl an Free- und Shareware, mit der man eine MD5-Prüfsumme erstellen kann.
  • Bitte ziehen Sie zum weiteren Vorgehen die Hilfe-Funktion Ihrer Software zu Rate.
Kann ich Ihnen einzelne Dateien oder Ordnerstrukturen anliefern? 2014-03-07T16:43:32+00:00

JA, allerdings muss dann vor Produktion erst ein Master erstellt werden. Dies erfolgt in Absprache mit Ihnen und Sie erhalten das von uns erstellte Master zur Kontrolle und Freigabe zugesandt. Die Kosten hierfür werden nach Aufwand berechnet.

Führen Sie Änderungen am Master durch? 2014-03-07T16:45:16+00:00

NEIN, wir ändern an Ihrem Master nichts, außer, Sie erteilen uns hierzu ausdrücklich einen Auftrag.
Dann führen wir die gewünschten Änderungen, soweit möglich, gegen Berechnung durch, und senden Ihnen ein Master zur Freigabe zu.

Kann ich für CD-Kopien eine Master-DVD anliefern? 2014-03-07T16:44:46+00:00

NEIN, Ihr Master gibt die Spezifikation für die Kopien vor.
Liefern Sie eine Master-CD an, werden CDs vervielfältigt, liefern Sie eine Master-DVD an, DVDs.
Wir können Ihr Master umkopieren, stellen den Aufwand aber entsprechend in Rechnung.

Kann ich die Druckdaten selbst erstellen? 2014-03-08T17:02:54+00:00
  • JA, soweit Sie über grundlegende grafische Kenntnisse verfügen und mit geeigneter Grafik- und Layoutsoftware arbeiten, steht dem nichts im Wege.
  • Ansonsten empfehlen wir, die Unterstützung eines professionellen Grafikers in Anspruch zu nehmen oder uns mit der Druckdatenerstellung zu beauftragen.
Helfen Sie mir bei der Druckdatenerstellung? 2014-03-07T16:52:18+00:00
  • Wir bitten um Verständnis, dass wir eine kostenlose Unterstützung bei Fragen zur grafischen Bearbeitung oder bei Software-Problemen nicht leisten können.
  • Gerne können Sie uns mit der Druckdatenerstellung gegen Berechnung beauftragen.
Welche Software empfehlen Sie für die Druckdatenerstellung? 2014-03-07T16:52:54+00:00
  • Für die reine Bildbearbeitung dürfte wohl Adobe Photoshop die am weitesten verbreitete Anwendung sein. Diese eignet sich allerdings nicht uneingeschränkt für das Setzen und Erstellen von Schriften, Logos usw., da die Daten beim Speichern ohne die entsprechenden Einstellungen gerastert werden.
  • Als Layoutsoftware empfiehlt sich z.B. Adobe InDesign, QuarkXPress, auch Adobe Illustrator oder CorelDraw bieten hier gute Möglichkeiten.
  • Office-Anwendungen wie z.B. Word, PowerPoint, Excel oder auch Druckersoftware wie z.B. Canon Cover Designer, Brennersoftware wie z.B. Nero Cover Designer, Etikettensoftware wie z.B. von Avery Zweckform oder vergleichbare Software anderer Hersteller eignen sich zur Druckdatenerstellung nur sehr bedingt.
    Diese sind in der Dateiausgabe in der Regel sehr beschränkt, außerdem ist eine Verwendbarkeit der nativen Dateiformate nicht gewährleistet.
Welche Dateiformate kann ich anliefern? 2014-04-07T14:50:32+00:00
  • Für den Druckprozess benötigen wir generell eine druckfertige PDF-Datei (PDF/X-3) gemäß unseren Vorgaben (siehe Spezifikationen und Checkliste).
  • Gerne können Sie uns auch in folgenden Anwendungen erstellte und als native Dateiformate gespeicherte Daten anliefern, wir erstellen dann hieraus PDF-X/3 und senden Ihnen diese zur Freigabe zu:
    für PC: InDesign, Illustrator und Photoshop bis CS5.5, CorelDraw 12
    Bitte wandeln Sie hierfür alle Schriften in Pfade und schicken Sie die verwendeten Bilder und Grafiken mit.
  • Generell können wir alle gängigen Grafikformate z. B. tiff, jpeg, bmp, png, gif usw. verarbeiten.
Wie lege ich die Druckdaten richtig an? 2017-07-27T11:03:25+00:00

Bitte beachten Sie hier unbedingt unsere Druckdaten-Checkliste, sowie die entsprechende Spezifikation für das gewünschte Druckprodukt. Sie finden hier alle wichtigen Informationen.

Prüfen Sie meine Druckdaten vor der Produktion? 2014-04-07T14:56:21+00:00
  • JA, bei unserem Disc-Service wir prüfen Ihre angelieferten Druckdaten auf ihre Druckfähigkeit:
    – PDF/X-3?
    – richtiges Größenformat?
    – Anschnitt/Überdruck korrekt angelegt?
    – Schnittmarken gesetzt?
    – CMYK-Modus?
    – Farbauftrag unter 360%?
    – kein Farbprofil hinterlegt?
    – Schriftgröße ausreichend? Auswertung nur bei eingebundenen Schriften möglich, nicht bei gerasterten oder vektorisierten Texten. Generell ist der Auftraggeber selber für die Lesbarkeit der verwendeten Schriften und für die Schriftgröße verantwortlich.
    – Texte weit genug vom Endformat entfernt?
    – ausreichende Auflösung? Elemente, bei denen nachträglich die Auflösung z.B. in Photoshop erhöht wurde, werden nicht als mangelhaft erkannt. Generell ist der Auftraggeber selber verantwortlich.
    – Barcode, Labelcode, kleine schwarze Elemente und Schriften rein schwarz gesetzt?
  • Sollten hier Abweichungen auftreten, erhalten Sie von uns einen Fehlerbericht, oder, falls möglich, von uns korrigierte PDFs zur Freigabe. Diese Arbeiten führen wir einmalig kostenfrei durch.

Bei unseren Angeboten im Print-Shop ist die Druckdatenprüfung nicht automatisch enthalten und nicht kostenlos!

Überprüfen Sie meine Druckdaten auf Schreibfehler? 2014-03-07T16:56:29+00:00
  • NEIN, wir lesen nicht Korrektur.
  • Auch auf sachliche oder inhaltliche Fehler können wir Ihre Druckdaten nicht überprüfen.
Archivieren Sie meine Druckdaten? 2014-03-07T16:56:59+00:00
  • Wir archivieren die für die Produktion verwendeten Druck-PDFs. Hierfür fallen keine Kosten an. Für Nachbestellungen kann jederzeit auf diese Archivdateien zurückgegriffen werden.
  • Angeliefertes Rohmaterial, oder Druckdaten, welche nicht verwendet wurden, archivieren wir nicht. Hierfür sind Sie selbst verantwortlich.
Wie kann ich Ihnen meine Druckdaten zukommen lassen? 2014-03-07T16:57:40+00:00
  • per Mail (bitte beachten Sie hierbei, dass größere Dateianhänge von einigen Providern nicht weitergeleitet werden)
  • auf einem separaten Datenträger – NICHT AUF DEM MASTER
    (wir empfehlen CD-R oder DVD-R als Datenträger, bitte keine USB-Sticks, Disketten, Speicherkarten oder externe Festplatten)
  • Datenübertragung über FTP-Server (keine anmeldepflichtigen Downloadportale). Gerne stellen wir Ihnen einen Zugang auf unseren FTP-Server zur Verfügung.
Kann ich meine Druckdaten persönlich bei Ihnen abgeben? 2014-03-07T16:58:09+00:00

JA, wir bitten vorher um Terminvereinbarung und bitten um Verständnis, dass eine Prüfung in der Regel nicht sofort während Ihrer Anwesenheit erfolgen kann, da eine detaillierte Druckdatenprüfung, wie oben beschrieben, einige Zeit in Anspruch nimmt.

Scannen Sie gedruckte Vorlagen oder Druckfilme (Re-Digitalisierung)? 2014-03-07T16:59:00+00:00

In Zusammenarbeit mit unseren Druckereien können wir diesen Service anbieten. Preise fragen Sie bitte bei uns an!

Haben Sie eine Beispieldatei, wie eine druckfertige PDF-Datei aussieht? 2014-04-07T14:57:25+00:00

JA, folgendes Muster stellen wir Ihnen zur Ansicht und zum besseren Verständnis zur Verfügung: Muster eines DVD-Inlays

Senden Sie mir vor der Druckproduktion ein Muster zur Ansicht? 2014-03-07T17:00:17+00:00

NEIN, wir setzen voraus, dass angelieferte Druckdaten uneingeschränkt zur Produktion freigegeben sind.

Kann ich Ihnen einen Musterdruck zur Farbabstimmung zusenden? 2014-03-07T17:00:57+00:00
  • Wir akzeptieren als farbverbindliche Vorlagen ausschließlich Proofs nach Medienstandard Druck (ISO 12647-2) mit FOGRA/Ugra-Medienkeil.
  • Dieser muss von der Datei gefertigt sein, die letztendlich auch wirklich in den Druck geht. Nach Änderungen jeglicher Art ist ein Proof „veraltet“ und somit hinfällig.
Warum müssen die Druckdaten PDF/X-3 sein? 2014-03-07T17:01:32+00:00
  • PDF-X/3 ist der ISO-Standard
  • Hier können z.B. Fehler bei der Belichtung ausgeschlossen werden, die z.B. durch angelegte Transparenzen entstehen, die dann erst beim Endprodukt sichtbar werden.
Was ist ein Anschnitt/Überdruck und wozu ist dieser nötig? 2014-03-07T17:02:19+00:00
  • Mit Anschnitt/Überdruck bezeichnet man den bei Papierdrucksachen notwendigen zusätzlichen Druckrand von 3 mm. Ein Druckdokument muss an allen Schnittkanten 3 mm größer angelegt werden als das Endformat.
    Diese 3 mm werden nach dem Druck wieder abgeschnitten. Das Schneiden ‚durch das Druckmotiv‘ ermöglicht saubere Schnittkanten ohne weiße Ränder.
  • Beispiel:
    Bei einer CD-CoverCard muss das vollflächige Hintergrundmotiv im Format 126,5 x 126 mm angelegt werden. Nach dem Zuschnitt entsteht das Endprodukt mit Größe 120,5 x 120 mm. Texte sollten mind. 3 mm von den Kanten des Endprodukts entfernt gesetzt werden, damit diese nicht angeschnitten werden.
Warum müssen Texte 3 mm vom Endformat entfernt sein? 2014-03-07T17:03:13+00:00

Um einen Anschnitt der Texte zu verhindern. Es gilt hier das gleiche Prinzip wie beim Anschnitt/Überdruck.

Kann ich meine Daten auch im RGB-Modus anlegen und anliefern? 2014-03-07T17:03:46+00:00
  • JA, Sie können Ihre Daten auch im RGB-Modus anlegen und anliefern.
    Wir wandeln diese dann in den CMYK-Modus um, hieraus entstehende Farbverschiebungen sind unausweichlich und müssen von Ihnen akzeptiert werden.
  • Gedruckt wird im CMYK-Modus, Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz, daher ist eine Wandlung des Farbmodus nötig.
Was bedeutet „Farbauftrag“ und wieso muss dieser unter 300 bzw. 360% liegen? 2014-03-07T17:04:17+00:00
  • Der Farbauftrag ergibt sich aus der Summe der Farbwerte von Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz (CMYK).
  • Jede dieser Farben kann mit max. 100% angelegt sein. Werden z.B. alle vier Farben mit jeweils 100% angelegt, ergibt sich daraus ein Farbauftrag von 400%.
  • Dies führt in der Praxis jedoch zu Schwierigkeiten auf den Druckmaschinen, diese und das Endprodukt „verschmieren“.
  • Um im Offsetdruck bei großen Flächen ein kräftiges Schwarz zu erzielen, genügt es schon, dieses (100% K) mit jeweils 60% CMY zu hinterlegen = 280% Farbauftrag.
Warum sollten Barcode, Labelcode, Disc-Logos, kleine schwarze Logos, kleine schwarze Texte und sonstige kleine schwarze Elemente nur 100% Schwarz angelegt sein? 2014-04-07T14:59:46+00:00
  • Werden kleine schwarze Elemente 4-farbig gedruckt, erscheinen diese nach dem Druck unscharf.
  • Barcodes können hierdurch für Kassenscanner unleserlich werden. Setzen Sie den Barcode auf eine weiße Fläche (empfohlen) bzw. auf eine Fläche, deren Farbe keinen Schwarzanteil enthält.
Können Sie meine Druckdaten auch drucken, wenn diese von Ihren Vorgaben abweichen? 2014-04-07T15:00:34+00:00
  • JA, wenn Sie uns explizit die Freigabe zum Druck erteilen.
  • Trotzdem werden wir Ihre Daten immer folgenden Vorgaben anpassen müssen:
    – PDF/X-3
    – Schnittmarken bei Papierdrucksachen und Kartonagen setzen
    – CMYK-Modus
    – Farbprofile entfernen
  • Ihre Daten können nicht in den Druck gehen, wenn der Farbauftrag zu hoch ist. Eine Korrektur erfolgt in der Regel automatisch ohne Nachfrage.
Welches Papier, bzw. welche Kartonsorten verwenden Sie für Drucksachen? 2014-03-07T17:08:02+00:00
  • Für Papierdrucksachen (z.B. Booklets, Inlays …) verwenden wir im Regelfall bei
    – OFFSETDRUCK: ca. 150-170g/m² Bilderdruck glänzend
    Innenseiten bei mehrseitigen Booklets: ca. 90-100g/m² Bilderdruck glänzend
    – DIGITALDRUCK: ca. 135-170g/m² Bilderdruck glänzend
    Innenseiten bei mehrseitigen Booklets: ca. 135g/m² Bilderdruck glänzend
    – FARBLASERDRUCK: ca. 120g/m² Laserdruckpapier
  • Bei bedruckten Kartonagen variiert das verwendete Material je nach Produkt.
    Bei Kartonstecktaschen verwenden wir i.d.R. ca. 200g/m² GC1-Karton, bei Digipaks kommt ca. 300-330g/m² Chromokarton zum Einsatz.
  • Mit unseren Angeboten oder Auftragsbestätigung geben wir die jeweiligen Sorten bekannt.
Was heißt bei Drucksachen 4/0, 4/1 oder 4/4? 2014-03-07T17:09:33+00:00
  • Jedes Blatt Papier hat 2 Seiten, die man bedrucken kann.
    Die erste Zahl steht für die Anzahl der Druckfarben auf der Vorderseite, die zweite Zahl steht für die Anzahl der Druckfarben auf der Rückseite des Druckpapiers, wobei man immer vom Standard-4-Farb-Druckverfahren (CMYK – Cyan, Magenta, Yellow, Schwarz) ausgeht.
    4/0 = 4-farbiger Druck auf Vorderseite / Rückseite OHNE DRUCK
    4/1 = 4-farbiger Druck auf Vorderseite / Rückseite 1-farbig SCHWARZ bedruckt
    4/4 = alle Seiten werden 4-farbig bedruckt
    bei Booklets ab 8-seitiger Ausführung:
    4/1 = Deckblatt 4/1-farbig bedruckt / alle Innenblätter werden 1/1-farbig SCHWARZ bedruckt
    4/4 = alle Seiten (Deckblatt und Innenblätter) werden 4/4-farbig bedruckt
  • Möchte man zusätzlich zu einem 4-farbigen Bilderdruck noch eine Sonderfarbe z.B. für ein Firmenlogo drucken, würde man dies als 5/0-Druck kennzeichnen (CMYK= 4 + 1 Sonderfarbe).
    Bitte beachten Sie bei Dateianlage mit Sonderfarben, dass der Druck in der Regel aufpreispflichtig ist.
Wie sind Ihre Zahlungsbedingungen? 2017-04-06T14:30:24+00:00
  • Wir liefern in der Regel gegen Vorkasse-Zahlung.
    Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall Ihre Produktion erst nach dem vollständigen Zahlungseingang auf unserem Konto zum Versand gebracht wird.
    Überweisungsbelege per Fax oder Mail können wir nicht als Zahlungsbelege akzeptieren.
  • Öffentliche Adressen (Städte/Gemeinden, Ämter, Schulen/Universitäten usw.) beliefern wir auf Rechnung, sofern diese auch der Auftraggeber sind.
  • Die Zahlungsmodalität entnehmen Sie bitte Ihrem Angebot oder Ihrer Auftragsbestätigung.
Wo finde ich Ihre Bankverbindung? 2014-03-08T17:05:03+00:00
  • auf unserer Auftragsbestätigung, bzw. auf unserer Rechnung in den Fußzeilen
  • Bitte geben Sie bei Zahlungen immer an: Kundennummer + Rechnungs- oder Auftragsnummer.
Kann ich per EC-, Kreditkarte oder PayPal bezahlen? 2014-03-08T17:05:03+00:00

NEIN, Kartenzahlung bzw. PayPal-Überweisungen sind momentan nicht möglich.

Wie kann ich bezahlen? 2017-04-06T14:30:24+00:00
  • per Banküberweisung
    Kunden aus Nicht-Euro-Ländern veranlassen bitte entweder eine SEPA-Überweisung oder eine OUR-Zahlung.
  • Bei Selbstabholung bitten wir um Barzahlung.
Liefern Sie eine Teilmenge aus, wenn ich eine Teilzahlung leiste? 2014-03-08T17:05:03+00:00

NEIN, wir liefern erst nach dem vollständigen Zahlungseingang.

Muss ich meine Produktion bei der GEMA anmelden? 2014-03-07T17:14:57+00:00

JA, wenn Sie bei Ihrer Produktion Audioinhalte verwenden (in welcher Form auch immer), sind Sie dazu verpflichtet, die Produktion bei der GEMA anzumelden.

Muss ich Mitglied bei der GEMA werden? 2014-03-07T17:15:26+00:00

NEIN, Sie müssen zur Anmeldung Ihrer Produktion kein GEMA-Mitglied sein und auch nicht werden.

Muss ich Produktionen mit selbstkomponierter bzw. ‚gemafreier‘ Musik anmelden? 2014-03-07T17:16:04+00:00
  • JA, auch hier benötigen wir die schriftliche Bestätigung der zuständigen Verwertungsgesellschaft.
  • Soweit Sie die ‚gemafreie‘ Musik von einem Musikverlag erworben haben, dürften Sie mit dem Kauf der CD bereits eine entsprechende Bestätigung der GEMA erhalten haben. Eine Kopie dieser Bestätigung ist als Nachweis ausreichend.
Muss ich die Vervielfältigung eines Hörbuchs ohne Musik bei der GEMA anmelden? 2014-03-07T17:16:44+00:00

JA, auch hier benötigen wir die schriftliche Bestätigung der zuständigen Verwertungsgesellschaft.

Muss ich meine Nachproduktion bei der GEMA anmelden? 2014-03-07T17:17:17+00:00

JA.

Wie stelle ich bei der GEMA einen Lizenzantrag? 2014-03-07T17:18:08+00:00
  • Laden Sie von der Homepage der GEMA das für Sie zutreffende Meldeformular. Die Gema unterscheidet nach Art der Musikverwendung – z.B. ob Sie eine Musik-CD produzieren, oder ob Sie Musik als Hintergrund für ein Video oder eine Diashow verwenden.
  • Füllen Sie das entsprechende Formular aus und senden Sie dieses bitte direkt an die GEMA! Die GEMA hilft Ihnen bei der Wahl des richtigen Anmeldeformulars gerne weiter, sollten hier Unklarheiten bestehen.
  • Bitte geben Sie in jedem Falle an, dass Sie für das Presswerk/Kopierwerk die Auslieferungsgenehmigung benötigen.
  • Diese Auslieferungsgenehmigung lassen Sie bitte zu sich senden. Nach Erhalt mailen oder faxen Sie uns diese dann schnellstmöglich zu.
Stellen Sie für mich bei der GEMA einen Lizenzantrag? 2014-03-07T17:18:39+00:00

NEIN, wir stellen bei der GEMA für Sie keinen Lizenzantrag. Nur Sie als Auftraggeber wissen, welche Inhalte sich auf Ihrem Master befinden.

Bekomme ich von Ihnen im Vorfeld eine Auftragsnummer für den Lizenzantrag bei der GEMA? 2014-03-07T17:19:11+00:00

NEIN, Sie bekommen von uns eine Auftragsnummer nach Auftragserteilung und Eingang Ihrer Unterlagen bei uns im Hause.
Eine pauschale Auftragsnummernvergabe im Vorfeld ist nicht möglich. Die Auslieferungsgenehmigung wird von der GEMA generell ohne Auftragsnummer ausgestellt.

Was ist die CDSA/IRMA? 2014-03-07T17:20:10+00:00

Die CDSA (vormals IRMA – International Recording Media Association) ist die führende Vereinigung von Unternehmen der Medien- und Softwarebranche, die einen weltweiten Standard zur Bekämpfung von Piraterie und zum Schutz von geistigem Eigentum geschaffen hat. Unternehmen, die diesen Standard erreichen bzw. einhalten, werden von der CDSA zertifiziert.

Was bedeutet die CDSA für Sie als Kunden? 2014-03-07T17:20:58+00:00

Wir fordern von Ihnen für jeden Pressauftrag zusätzliche Informationen in Form eines Datenblatts an und prüfen stichprobenweise auch die Lizenzsituation für den Auftrag.

Welchen Nutzen bzw. Vorteile habe ich als Kunde von der CDSA-Zertifizierung? 2014-03-07T17:21:23+00:00

Die Zertifizierung gibt Ihnen die Sicherheit, dass Ihre Produkte nur legal vervielfältigt werden. Sie als unser Kunde sollen nicht unbeabsichtigt bzw. aus Unwissenheit in Rechtsstreitigkeiten verwickelt werden, die auf Grund einer unauthorisierten Vervielfältigung entstehen können. Wir geben Ihnen daher die Möglichkeit, die Lizenzsituation vor Auftragsvergabe zu prüfen und ggf. alle notwendigen Lizenzen einzuholen, um nicht der Piraterie verdächtigt zu werden.

Wie hoch ist der Aufwand, den ich als Kunde durch die CDSA zusätzlich zur „normalen Bestellung“ habe? Welche zusätzlichen Informationen werden verlangt? 2014-03-07T17:26:45+00:00

Wir benötigen Informationen zum Inhalt Ihrer Disc und zu Ihren Lizenz- bzw. Vervielfältigungsrechten. Die notwendigen Informationen werden mit einem Fragebogen ermittelt. Sollten Sie die Rechte am Inhalt nicht selbst besitzen, müssen Sie uns die entsprechenden Nachweise für die autorisierte Vervielfältigung vorlegen.

Gibt es für die CDSA einen Fragebogen? 2014-03-07T17:22:30+00:00

Die notwendigen Informationen werden anhand eines IPR-Datenblattes (Intellectual Property Rights = geistige Eigentumsrechte) abgefragt, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen. Dieses Formular müssen Sie künftig für alle Erstaufträge vollständig ausgefüllt zusammen mit Ihrem Auftrag einreichen. Auf diesem Formular werden Informationen zu den Inhalten und Ihren Vervielfältigungsrechten abgefragt. Sie erhalten natürlich eine genaue Anleitung, die Ihnen das Ausfüllen erleichtern wird.

Was passiert, wenn ich nicht bereit bin die von der CDSA angeforderten Informationen herauszugeben bzw. wenn ich das zusätzliche Formular nicht ausfüllen? 2014-03-07T17:23:11+00:00

In diesem Fall sind wir leider gezwungen, Ihren Auftrag abzuweisen. Wir müssen dann davon ausgehen, dass Sie die notwendigen Lizenzen nicht besitzen.

Was bedeutet es, wenn mein Auftrag in eine Stichprobe der CDSA fällt? 2014-03-07T17:27:14+00:00

Ihr Auftrag wird auf die Übereinstimmung mit Ihren Lizenzen geprüft. Diesbezüglich werden der Inhalt Ihrer Disc sowie alle zum Auftrag gehörenden Produktionsmaterialien (z. B. Booklets, Label…) kontrolliert und mit Ihren Angaben verglichen. Sollten wir hier Unstimmigkeiten feststellen, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um dies zu klären.

Wie oft muss ich mit Stichprobenkontrollen durch die CDSA rechnen? 2014-03-07T17:24:17+00:00

Im Regelfall wird jeder zehnte Auftrag geprüft. Dies bedeutet jedoch nicht, dass jeder zehnte Ihrer Aufträge geprüft wird.

Muss ich mit einer Verzögerung der Auftragsbearbeitung rechnen bzw. erhöhen sich durch die CDSA die Durchlaufzeiten? 2014-03-07T17:24:59+00:00

Wir rechnen mit Ihrer Mitarbeit, und gehen daher davon aus, dass es zu keiner Verzögerung der Durchlaufzeiten kommen wird. Allerdings ist klar, dass im Fall einer Unstimmigkeit diese erst geklärt sein muss, bevor die Auslieferung stattfindet. Wir behalten uns das Recht vor, die Auslieferung zu verweigern, wenn die Lizenzsituation nicht hundertprozentig geklärt ist.

Was passiert mit der CDSA, wenn ich eine Nachbestellung (ReOrder) einreiche? 2014-03-07T17:25:34+00:00

Sofern Sie der IPR-Besitzer sind, benötigen wir bei einer unveränderten Nachbestellung das IPR-Datenblatt nicht mehr. Sind Sie aber nicht der IPR-Besitzer, oder sollten Sie bei einer Nachbestellung geringfügige Änderungen vornehmen (z. B. andere Drucksachen), dann zählen wir dies als Neuorder/Erstorder und es besteht wieder die Möglichkeit, dass Sie in eine Stichprobe fallen können.

Bekomme ich von Ihnen einen Labelcode? 2014-03-07T17:27:36+00:00
  • NEIN, wir dürfen leider keinen Labelcode vergeben, da wir kein Label sind.
  • Den Labelcode können Sie bei der GVL beantragen oder Sie erhalten diesen von Ihrem Label, bei welchem Sie unter Vertrag stehen.
Was macht die GVL? 2014-03-07T17:28:55+00:00

Die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) vergibt den Labelcode (LC). Dieser besteht aus einer vierstelligen Ziffer und ist eine Verschlüsselung des entsprechenden Labels, unter dem der betreffende Tonträger erschienen ist.
Die GVL vertritt die Senderechte der ausübenden Künstler und der Tonträger-hersteller gegenüber Rundfunk und Fernsehen und kassiert Sendevergütung für ihre Mitglieder, vergleichbar mit der Tätigkeit der GEMA für die Musikurheber.

TIPP: Achten Sie darauf, dass der Labelcode, den Sie erhalten, rein schwarz gesetzt und nicht gerastert ist.

Wie erreiche ich die GVL? 2014-03-07T17:29:24+00:00

GESELLSCHAFT ZUR VERWERTUNG VON LEISTUNGSSCHUTZRECHTEN mbH (GVL)
Podbielskiallee 64
14195 Berlin

Telefon +49 (0)30 48483-600
Telefax +49 (0)30 48483-700
Homepage der GVL

Bekomme ich von Ihnen einen Barcode (EAN bzw. GLN/GTIN)? 2014-03-30T14:28:03+00:00
  • NEIN, offizielle und weltweit einmalige Barcodes sind ausschließlich bei GS1 Germany erhältlich. Gemäß deren AGB ist die Weitergabe von GTins ausdrücklich untersagt.
  • Je nach Vertriebsweg sollte geprüft werden, inwieweit ein EAN-Code nötig ist, bzw. ob ggf. spezielle Barcodes erforderlich sind.
  • Bitte achten Sie darauf, dass der Barcode, den Sie erhalten, rein schwarz gesetzt und nicht gerastert ist, und setzen Sie diesen auf eine weiße Fläche (empfohlen) bzw.auf eine Fläche, deren Farbe keinen Schwarzanteil enthält, ansonsten kann dieser von einigen Scannern nicht ausgelesen werden.